Dauerhaft günstig

Blumenberg APP!

Blumenberg APP

Die Blumenberg-App - informativ, unterhaltsam, kostenlos. Über 1.100 Downloads! Weiterlesen

IG-Blumenberg

IG Blumenberg e.V.

Alles um den IG Blumenberg e.V. - Vorstand, Kontakte, Unterlagen.  Weiterlesen

Reparieren statt wegwerfen

Vahit Iris, Brühler Änderungsschneiderei

Nachhaltigkeit im Kleiderschrank ist das Gebot der Zeit Weiterlesen

IG Blumenberg
IG Blumenberg
Pressemitteilung der Interessengemeinschaft Köln-Blumenberg vom 19.12.2011

Stellungnahme zur Mitteilung der Verwaltung betr. Sitzung der Bezirksvertretung Chorweiler vom 15. Dez. 2011 der BV6 (Chorweiler) unter TOP 8.1.3 . Das Thema wurde in die nächste Sitzung vertagt.

Mitteilung Vorlagen-Nr.- 5143/2011 Gremium

Nachzulesen unter:

http://ratsinformation.stadt-koeln.de/vo0050.asp?__kvonr=31736&voselect=6682

Die Interessengemeinschaft Köln-Blumenberg behält sich das Recht vor, die Öffentlichkeit für weitere Protest-Maßnahmen zu mobilisieren und die lokale Politik intensiver auf das Problem anzusprechen. Es kann nicht sein, dass die Stadt Köln einen Stadtteil entstehen ließ, der de-facto von der städtischen KVB nicht angefahren werden kann. Hier sehen wir die Stadt Köln in der Pflicht eine zuverlässige Beförderung der Blumenberger zu gewährleisten. Auch in Blumenberg leben Steuerzahler.

Wir weisen darauf hin, dass sogar die Freizeitverbindungen im inneren Stadtgebiet von Köln subventioniert werden, aber Blumenberg durch die schlechten Verkehrsverbindungen besonders benachteiligt ist. Für die Berufstätigen bedeutet das eine Existenzgefährdung, z.B. durch Zuspätkommen beim Ausfall der S-Bahn und bei Schülern, die weiterführende Schulen in der Umgebung von Blumenberg besuchen, besteht eine Gefährdung des Bildungsabschlusses.

Der Bus Nr. 126 fährt alle weiterführenden Schulen im Stadtbezirk an, sodass man seine Kinder wohnortsnah auf weiterführende Schulen schicken könnte, d.h. die Schulkapazitäten im engeren Bereich nutzen könnte.

Blumenberg wurde anfangs auch von einem Bus angefahren. Seit Bestehen der S-Bahn Haltestelle wurde diese Busstrecke eingestellt. Es gibt deswegen keine einzige Querverbindung mehr zu den anderen Nachbarschaftsorten.

Zudem ist es sozial unausgewogen, wenn bei der S-Bahn nur der normale Tarif der Deutschen Bahn genutzt werden kann und kein Kurzstreckentarif der KVB.

Für einen längeren Gelenkbus müsste der Wendehammer am S-Bahnhof, der städtisches Gebiet ist, erweitert oder alternativ eine inzwischen gesperrte Straße wieder geöffnet werden.

 

Im Namen der Interessengemeinschaft Blumenberg

Vera van Beveren

E-Mail:

Pressemitteilung als PDF zum Download.

Antwort des Kölner Bürgermeisters auf das Schreiben der IG Blumenberg bezüglich der Erweiterung der Bus-Linie 126

You have no rights to post comments

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment