Positives Echo für das Nachbarschaftsfest

kollage
kollage

Das fünfte Nachbarschaftsfest am 24. September in Blumenberg wurde nicht nur von den Bewohnern gut besucht, auch die Medienvertreter waren zahlreich dabei. Ein zentrales Thema in der Berichterstattung war die Bus-Aktion der IG Blumenberg, die seit April dieses Jahres in unserem Stadtteil lief und ihren Abschluß auf dem Stadtteilfest fand.

Noch am gleichen Tag strahlte der WDR einen kurzen Bericht in der "Lokalzeit" aus. Der Autor des Beitrags, Herr Quitmann, hatte schon im Vorfeld des Nachbarschaftsfestes Kontakt zu der IG Blumenberg aufgenommen und gründliche Recherche zu der Bus-Problematik betrieben. Der Kölner Stadtanzeiger veröffentlichte am 6. Oktober auf der Seite 42 einen Artikel unter dem Titel "Kennenlehrnen, Kontakte knüpfen und Gutes tun", in dem ausführlich über die Bus-Aktion und das Stadtteilfest berichtet wird. Einen Tag zuvor setzte der Kölner Wochenspiegel einen Artikel über das Blumenberg-Fest sogar auf die Titelseite der aktuellen Ausgabe. Unter der Überschrift "Gepflegt austauschen" hebt die Redaktion besonders die Unterschriften-Aktion hervor: "Beim Nachbarschaftsfest gab es letztmalig die Gelegenheit, sich bei der Unterschriftenaktion "Bus für Blumenberg" zu beteiligen. Eine Liste mit über 1.000 Unterschriften kann in Kürze dem Oberbürgermeister übergeben werden.".

AL, 09.10.2011

You have no rights to post comments

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment