Aktuelles

Silvester in Blumenberg

Weiterlesen: Silvester in BlumenbergIn der Silvesternacht wurde ganz Köln von s.g. "Böllernebel" heimgesucht. Die Sichtweite betrug zum Teil wenige Meter, was zur kurzfristigen Sperrung von einigen Autobahnen um Köln herum führte. Johannes Petrikowski war in dieser Zeit mit dem Auto nach Blumenberg unterwegs und hielt das Naturphänomen mit seinem Smartphone fest. Schauen Sie sich die beeindruckenden Aufnahmen an: hier klicken.

Weiterlesen: Silvester in BlumenbergAm 1. Januar 2015, gegen 19 Uhr, hat ein technischer Defekt einen Brand in den Flüchtlingscontainern in Köln-Mühlheim ausgelöst. Verletzt wurde zum Glück niemand, die Container sind aber unbewohnbar geworden. Die Stadt Köln hat schnell handeln müssen und sich entschieden 28 Personen in den neuen Flüchtlingscontainern in Blumenberg unterzubringen. Somit sind die ersten Heimbewohner eine Woche früher als geplant in die Einrichtung eingezogen. Pressemitteilung der Stadt Köln vom 5. Januar 2015.

04.01.2015, Alexander Litzenberger

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kurz und bündig

Weiterlesen: Kurz und bündig, Dezember 201411.12.2014. Es gab eine zweite Informationsveranstaltung der Stadt Köln in der Heinrich-Böll-Gesamtschule (Chorweiler-Nord) zum Thema Flüchtlingscontainer in Blumenberg, bei der auch der Träger der Einrichtung offiziell bekannt gegeben wurde: Der Sozialdienst Katholischer Männer (SKM). Das Sicherheitsunternehmen ADLERWACHE übernimmt den Wachdienst am Standort. Nach Aussage der Sozialdezernentin Henriette Reker war die Zusammensetzung der Bewohner immer noch nicht bekannt, nur insoweit, dass es hauptsächlich Familien werden würden.
Die anwesenden Vertreter der Willkommensinitiative kündigten ein weiteres Treffen am 18. Dezember an. Die Zahl der Helfer ist nach eigenen Angaben auf über 65 Personen gestiegen.
Auf dem Foto: Sozialdezernentin Henriette Reker und Stefan Ferber (Amt für Wohnungswesen). (c) Johannes Petrikowski.

Weiterlesen: Kurz und bündig, Dezember 201416.12.2014. Die IG Blumenberg kontaktierte Herrn Kai Rossmann vom Bahnhofsmanagement Köln und bat ihn alle Uhren im S-Bahnhof „Blumenberg" auf die Winterzeit umstellen zu lassen. Ferner wurde den Blumenbergern ein Treffen mit einem Vertreter des Bahnhofsmanagements Köln in Aussicht gestellt, um allgemeine Fragen zur S-Bahn-Linie 11 aus der Bevölkerung zu beantworten.
Foto (c) Marlis Feles.

18.12.2014. Weiterlesen: Kurz und bündig, Dezember 2014Die Bezirksvertretung Chorweiler hat in ihrer Sitzung am 18. Dezember den Antrag der SPD-Fraktion bezüglich der Schaffung von neuen Parkplätzen in Blumenberg mehrheitlich angenommen. Jetzt soll die Stadtverwaltung die Möglichkeiten prüfen und ihrerseits Stellung zum Antrag nehmen. Der Antrag wurde beschlossen mit den Stimmen der SPD-Fraktion, Herrn Roth (Die Linke), Herrn Urmetzer (FDP) und Herrn Wiener (pro Köln) gegen die Stimme von Herrn Hubrich (AfD) und bei Enthaltung der CDU-Fraktion, Herrn Metinoglu (Grüne) und Frau Heinrich (parteilos).
Zum Thema Ausbau des Blumenbergsweg und Anbindung an die A 57 (Antrag der CDU-Fraktion) wurde einstimmig beschlossen: „Die Bezirksvertretung Chorweiler beauftragt die Verwaltung die Planung des Ausbaus des Blumenbergswegs und die Anbindung an die A 57 in den entsprechenden Gremien zu veranlassen und die Umsetzung aktiv voranzutreiben."
Foto (c) Johannes Petrikowski.
21.12.2014, Alexander Litzenberger

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weihnachtsbaumverkauf in Blumenberg

Weiterlesen: Weihnachtsbaumverkauf in BlumenbergWie jedes Jahr luden die Pfadfinder zum Weihnachtsbaumverkauf im katholischen Gemeindezentrum von Blumenberg ein. Im Nov. vorbestellte Bäume wurden am Sonntag, 14.Dez., verkauft, der freie Verkauf der verbliebenen Bäume am darauffolgenden Montag.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wohncontainer für Flüchtlinge in Köln - Blumenberg

Weiterlesen: Wohncontainer für Flüchtlinge in Köln - BlumenbergAuf dem städtischen Grundstück an der Langenbergstraße in Blumenberg werden für die Dauer von zwei Jahren zwei Wohncontaineranlagen und ein Aufenthaltscontainer für Flüchtlinge errichtet. Dies hatte der Rat der Stadt Köln in seiner Sitzung am 30. September 2014 beschlossen.

Die Anlage in Blumenberg wird voraussichtlich am 22. Dezember 2014 fertiggestellt sein. Ein sozialer Träger wird die rund 110 Flüchtlinge vor Ort betreuen und auch Ansprechpartner für die Nachbarschaft sein.

Kommentar schreiben (1 Kommentar)

Die Bushaltestellen in Blumenberg sollen bequemer werden

Weiterlesen: Die Bushaltestellen in Blumenberg sollen bequemer werdenNach ca. einem Jahr des Busbetriebes in Blumenberg wurde der Ruf nach einer Sitzmöglichkeit an den Haltestellen immer lauter. Nun scheint der Wunsch bald in Erfüllung zu gehen. Am 2. Dezember waren Vertreter aller Fraktionen der Bezirksvertretung Chorweiler für eine Begehung nach Blumenberg gekommen. Die Stadt Köln schickte ihrerseits zwei Mitarbeiter des Grünflächenamtes, in deren Zuständigkeit dieses Unterfangen fällt. Direkt vor Ort wurde beschlossen, Bänke an der Haltestelle „S-Bahn“ und „Kallbergstr.“ aufstellen zu lassen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bürgerhaushalt 2015

Weiterlesen: Bürgerhaushalt 2015Auch in diesem Jahr möchte die Stadt Köln ihre Bürger an der Haushaltsplanung beteiligen. Auf der Website buergerhaushalt.stadt-koeln.de/2015/ kann sich jeder Kölner registrieren und bis zum 1. Dezember 2014 Vorschläge für seinen Stadtteil, aber auch stadtteilübergreifend, einreichen, bereits vorhandene Vorschläge kommentieren und über sie abstimmen. Nach dem 1. und bis zum 7. Dezember können keine Vorschläge mehr eingestellt sein, aber die bereits eingereichten können weiter diskutiert und gevotet werden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der aktuelle Stand der Flüchtlingsthematik in Blumenberg

Weiterlesen: Der aktuelle Stand der Flüchtlingsthematik in BlumenbergFast zwei Monate nach der hitzigen Informationsveranstaltung am 25. September 2014 zum Containerheim für Flüchtlinge in Blumenberg ist die Spannung in der Bevölkerung immer noch zu spüren. Beiträge auf Facebook oder auf dieser Website werden übermäßig oft angeklickt und kommentiert. Allerdings hat sich der Grad der Aufregung etwas abgekühlt. Alle Beteiligten des Prozesses sind zu konkreten Schritten übergegangen.

Kommentar schreiben (7 Kommentare)

Auszubildende für Top-Leistung geehrt

Weiterlesen: Auszubildende für Top-Leistung geehrtKöln, 11. November 2014 „Wir sind stolz, so engagierte und begeisterungsfähige junge Menschen wie Frau Dudek in unseren Einrichtungen au sbilden zu können“, so Björn Petermann, Vorstandsvorsitzender des LAZARUS Hilfswerkes in Deutschland e.V.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Tannenbäume kaufen und damit die Blumenberger Pfadfinder unterstützen

Weiterlesen: Tannenbäume kaufen und damit die Blumenberger Pfadfinder unterstützenAuch in diesem Jahr veranstaltet der Pfadfinder-Stamm St. Katharina von Siena einen Weihnachtsbaumverkauf. Die Bäume kommen, wie schon in den letzten Jahren, aus dem Sauerland und werden frisch geschlagen. Der Preis liegt voraussichtlich bei 1,40 € pro 10 cm.

Es ist aber kein üblicher Verkaufsstand, sondern ein sehr weinachtlicher: Von den einzelnen Stufen gibt es Reibekuchen, selbst gemachte Waffeln, Glühwein, Bier und für die kleinen Gäste natürlich Punsch.

Die Juffi-Stufe bietet wieder den „Weihnachtsbaum-nach-Hause-Lieferservice" an.

Um die Vorbereitungen zu erleichtern  wird gebeten, den Anhang (bitte hier klicken für das WORD-Dokument) bis zum Freitag, 28.11.2014 auszufüllen und zur nächsten Truppstunde von Ihrem Kind bei Rebecca Schieffer abgeben zu lassen oder per E-Mail zurückzusenden.:

Baumverkauf:
Wo: Pfarrheim St. Katharina von Siena
Wann: Sonntag 14.12.2014 Verkauf der vorbestellten Bäume 12 – 17 Uhr
Montag 15.12.2014 freier Verkauf ab 19 Uhr (nur so lange der Vorrat reicht)

Foto: Pixabay.com

 

Kommentar schreiben (2 Kommentare)

Bau des Containerheimes hat begonnen

Weiterlesen: Bau des Containerheimes hat begonnenSeit dem 30. Oktober ist die Stadt Köln aktiv geworden und hat mit dem Bau des Flüchtlingsheimes in der Langenbergstraße begonnen. Der Parkplatz wurde mit einem Zaun gesichert, übrig geblieben sind ca. 1/3 der Parkplätze für die Anwohner. Auch sind jetzt zwei Sammelcontainer fürs Altglas versperrt. Allerdings sind noch keine größeren Baufortschritte zu beobachten, das könnte durch die strengen Baubestimmungen in der Wasserzone IIIA bedingt sein.

Kommentar schreiben (19 Kommentare)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok