Aktuelles

Eilmeldung: Blumenberg bald Blumenweiler?

Weiterlesen: Eilmeldung: Blumenberg bald Blumenweiler?In der heutigen Sitzung der Bezirksvertretung Chorweiler reichte die Piraten-Fraktion den Antrag auf Umbenennung von „Blumenberg“ in „Blumenweiler“ ein. Die jungen Politiker haben folgende Argumente dafür vorgetragen:

Kommentar schreiben (1 Kommentar)

Neues aus der Bezirksvertretung

Weiterlesen: Neues aus der Bezirksvertretung

Auch in Ihrer Sitzung am 12. März hat sich die Beziksvertretung Chorweiler mit Themen aus Blumenberg beschäftigt. Die Bezirksvertreter haben die Aufstellung der Sitzbank in der Nähe des Flüchtlingsheimes besprochen.
Aus dem Topf der bezirksorientierten Mittel und der Kulturmittel des Bezirks wurden 300 Euro der Flüchtlingshilfe Blumenberg für das Willkommensfest (18.–30.04.2015) zur Verfügung gestellt. Es wurden insgesamt 11.900,00 Euro auf 14 angemeldete Projekte im ganzen Bezirk verteilt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Es werde Licht!

Weiterlesen: Es werde Licht!Die Stadt Köln hat auf zahlreiche Beschwerden aus Blumenberg reagiert und am 19. Januar 2015 eine Laterne an der Bushaltestelle "Blumenberg S-Bahn" installiert. Wie wir bereits berichteten, sollen dort demnächst auch Sitzbänke aufgestellt werden.
19.01.2015
Foto: Blumenberg-TV

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Brand im Flühtlingsheim

Heute am 19. Januar in den Morgenstunden zwischen 4 und 5 Uhr gab es einen Schwelbrand im Flühtlingsheim in der Langenbergstraße. Die Polizei meldete einen Kabelbrand in einem der Versorgungscontainer. Verletzt wurde niemand.
Die Bewohner des Heims mussten nicht evaquiert werden. Im Einsatz war die Löschgruppe Fühlingen.
19.01.2015

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weitere Heimbewohner wurden einquartiert

Weiterlesen: Weitere Heimbewohner wurden einquartiertDas Flüchtlingsheim in der Langenbergstraße ist nun fast komplett belegt. Seit Anfang der Woche sind dort 85 Personen, davon 56 Kinder, untergebracht. 20 weitere werden noch kommen.

Bis auf ein Paar sind es ausschließlich Familien mit Kindern (16 Familien).
Fünf Wohncontainer sind noch unbelegt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Silvester in Blumenberg

Weiterlesen: Silvester in BlumenbergIn der Silvesternacht wurde ganz Köln von s.g. "Böllernebel" heimgesucht. Die Sichtweite betrug zum Teil wenige Meter, was zur kurzfristigen Sperrung von einigen Autobahnen um Köln herum führte. Johannes Petrikowski war in dieser Zeit mit dem Auto nach Blumenberg unterwegs und hielt das Naturphänomen mit seinem Smartphone fest. Schauen Sie sich die beeindruckenden Aufnahmen an: hier klicken.

Weiterlesen: Silvester in BlumenbergAm 1. Januar 2015, gegen 19 Uhr, hat ein technischer Defekt einen Brand in den Flüchtlingscontainern in Köln-Mühlheim ausgelöst. Verletzt wurde zum Glück niemand, die Container sind aber unbewohnbar geworden. Die Stadt Köln hat schnell handeln müssen und sich entschieden 28 Personen in den neuen Flüchtlingscontainern in Blumenberg unterzubringen. Somit sind die ersten Heimbewohner eine Woche früher als geplant in die Einrichtung eingezogen. Pressemitteilung der Stadt Köln vom 5. Januar 2015.

04.01.2015, Alexander Litzenberger

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kurz und bündig

Weiterlesen: Kurz und bündig, Dezember 201411.12.2014. Es gab eine zweite Informationsveranstaltung der Stadt Köln in der Heinrich-Böll-Gesamtschule (Chorweiler-Nord) zum Thema Flüchtlingscontainer in Blumenberg, bei der auch der Träger der Einrichtung offiziell bekannt gegeben wurde: Der Sozialdienst Katholischer Männer (SKM). Das Sicherheitsunternehmen ADLERWACHE übernimmt den Wachdienst am Standort. Nach Aussage der Sozialdezernentin Henriette Reker war die Zusammensetzung der Bewohner immer noch nicht bekannt, nur insoweit, dass es hauptsächlich Familien werden würden.
Die anwesenden Vertreter der Willkommensinitiative kündigten ein weiteres Treffen am 18. Dezember an. Die Zahl der Helfer ist nach eigenen Angaben auf über 65 Personen gestiegen.
Auf dem Foto: Sozialdezernentin Henriette Reker und Stefan Ferber (Amt für Wohnungswesen). (c) Johannes Petrikowski.

Weiterlesen: Kurz und bündig, Dezember 201416.12.2014. Die IG Blumenberg kontaktierte Herrn Kai Rossmann vom Bahnhofsmanagement Köln und bat ihn alle Uhren im S-Bahnhof „Blumenberg" auf die Winterzeit umstellen zu lassen. Ferner wurde den Blumenbergern ein Treffen mit einem Vertreter des Bahnhofsmanagements Köln in Aussicht gestellt, um allgemeine Fragen zur S-Bahn-Linie 11 aus der Bevölkerung zu beantworten.
Foto (c) Marlis Feles.

18.12.2014. Weiterlesen: Kurz und bündig, Dezember 2014Die Bezirksvertretung Chorweiler hat in ihrer Sitzung am 18. Dezember den Antrag der SPD-Fraktion bezüglich der Schaffung von neuen Parkplätzen in Blumenberg mehrheitlich angenommen. Jetzt soll die Stadtverwaltung die Möglichkeiten prüfen und ihrerseits Stellung zum Antrag nehmen. Der Antrag wurde beschlossen mit den Stimmen der SPD-Fraktion, Herrn Roth (Die Linke), Herrn Urmetzer (FDP) und Herrn Wiener (pro Köln) gegen die Stimme von Herrn Hubrich (AfD) und bei Enthaltung der CDU-Fraktion, Herrn Metinoglu (Grüne) und Frau Heinrich (parteilos).
Zum Thema Ausbau des Blumenbergsweg und Anbindung an die A 57 (Antrag der CDU-Fraktion) wurde einstimmig beschlossen: „Die Bezirksvertretung Chorweiler beauftragt die Verwaltung die Planung des Ausbaus des Blumenbergswegs und die Anbindung an die A 57 in den entsprechenden Gremien zu veranlassen und die Umsetzung aktiv voranzutreiben."
Foto (c) Johannes Petrikowski.
21.12.2014, Alexander Litzenberger

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weihnachtsbaumverkauf in Blumenberg

Weiterlesen: Weihnachtsbaumverkauf in BlumenbergWie jedes Jahr luden die Pfadfinder zum Weihnachtsbaumverkauf im katholischen Gemeindezentrum von Blumenberg ein. Im Nov. vorbestellte Bäume wurden am Sonntag, 14.Dez., verkauft, der freie Verkauf der verbliebenen Bäume am darauffolgenden Montag.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wohncontainer für Flüchtlinge in Köln - Blumenberg

Weiterlesen: Wohncontainer für Flüchtlinge in Köln - BlumenbergAuf dem städtischen Grundstück an der Langenbergstraße in Blumenberg werden für die Dauer von zwei Jahren zwei Wohncontaineranlagen und ein Aufenthaltscontainer für Flüchtlinge errichtet. Dies hatte der Rat der Stadt Köln in seiner Sitzung am 30. September 2014 beschlossen.

Die Anlage in Blumenberg wird voraussichtlich am 22. Dezember 2014 fertiggestellt sein. Ein sozialer Träger wird die rund 110 Flüchtlinge vor Ort betreuen und auch Ansprechpartner für die Nachbarschaft sein.

Kommentar schreiben (1 Kommentar)

Die Bushaltestellen in Blumenberg sollen bequemer werden

Weiterlesen: Die Bushaltestellen in Blumenberg sollen bequemer werdenNach ca. einem Jahr des Busbetriebes in Blumenberg wurde der Ruf nach einer Sitzmöglichkeit an den Haltestellen immer lauter. Nun scheint der Wunsch bald in Erfüllung zu gehen. Am 2. Dezember waren Vertreter aller Fraktionen der Bezirksvertretung Chorweiler für eine Begehung nach Blumenberg gekommen. Die Stadt Köln schickte ihrerseits zwei Mitarbeiter des Grünflächenamtes, in deren Zuständigkeit dieses Unterfangen fällt. Direkt vor Ort wurde beschlossen, Bänke an der Haltestelle „S-Bahn“ und „Kallbergstr.“ aufstellen zu lassen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok