Meine Kamera ist mein Begleiter

„Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern.“
Werbespruch der Leica-AG

18 Das Zimmer
18 Das Zimmer
Die moderne Technik hat es möglich gemacht – jeder kann fast zu jeder Zeit Fotos machen. Zuhause, unterwegs, in fremden Ländern und im Büro, im Flugzeug und auf Konzerten. Das Internet ist mit Abermilliarden Fotos gefüllt. Irgendwann geht die Quantität in die Qualität über, das Interesse an einem besonderen Foto steigt. Man lernt aber schnell, dass selbst eine sehr gute Kamera aus jemandem noch keinen Fotokünstler macht. Dazu gehört etwas mehr – das Gefühl für die Ästhetik, die Geduld oder aber eine schnelle Reaktion, mitunter auch das Talent mit Photoshop umzugehen. Erst dann kommt ein Foto, das eine laute oder subtile „Wow!“-Reaktion beim Betrachter hervorruft. Unsere Leser kennen schon die Werke von Melanie Landwehr (hier und hier), einer leidenschaftlich und zugleich nachdenklichen Fotokünstlerin aus Brühl. Heute stellen wir die dritte Staffel der Fotos von Melanie vor. Sie selbst sagt gerne: "Meine Kamera ist mein Begleiter".

Alexander Litzenberger, 28.12.2015

  • Klein Curacao
  • Yuana
  • Koralle
  • Verlorene Kirche
  • Aufgang
  • Herbst, Spaziergang
  • Die Pilze
  • Beleuchtung
  • Park
  • November
  • Am Strand
  • Bistro
  • Innehalten
  • November, Spaziergang
  • Eule
  • Fabrik
  • Fabrik
  • Das Zimmer
  • Am Feldrand
  • Licht
  • Blickwinkel
  • Push

You have no rights to post comments

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok