Der Familienverband für Blumenberg

P1010270_small
P1010270_small
Die Bildungsstätte des Deutschen Familienverbandes NRW e.V. (DFV) in Blumenberg ist ziemlich einfach zu finden - direkt neben dem Supermarkt Edeka in der Geiersbergstr. 80. Beim ersten Besuch ist man angenehm überrascht von großen und hellen Räumlichkeiten im Souterrain des Wohngebäudes. Farbenfrohe Kinderbilder an den Wänden, freundliche Mitarbeiter am Empfang, ein großer Tisch in der Mitte der Eingangshalle - alles deutet auf ein buntes Miteinander unterm Dach des Familienverbandes in Blumenberg hin.

Die DFV-Bildungsstätte in Blumenberg ist relativ jung – erst Anfang 2008 öffnete sie ihre Pforten für Einwohner unseres Stadtteils. Schon kurz darauf gab es zahlreiche Angebote für Jung und Alt. Von Anfang an war Svenja Butzmühlen dabei, die seit der zweiten Hälfte 2010 gemeinsam mit Shulah Musleh die Bildungsstätte leitet. Zum netten Team gehören Büromitarbeiterinnen, Auszubildende, Kinderbetreuerinnen, und Kursleiter/innen, die die Arbeit der Bildungsstätte in Blumenberg tatkräftig unterstützen.

Den besonders sozialen Charakter der Einrichtung unterstreicht die Tatsache, dass hier gleich vier junge Menschen einen Ausbildungsplatz als Bürokauffrau gefunden haben.

Das Angebot der DFV-Bildungsstätte reicht von Integrationskursen für Ausländer, Spätaussiedler und deutsche Staatsangehörige über Alphabetisierungsangebote bis hin zu Kreativkursen für Klein und Groß. Die Mitarbeiter der Bildungsstätte sind besonders stolz darauf, dass die Kinder der Kursteilnehmer während des Unterrichts professionell betreut werden. Man hat die Bede

P1010262_small
P1010262_small
utung der Muttersprache für das Erlernen der deutschen Sprache erkannt und fördert die bilinguale Entwicklung der Kinder. Die Liste der Angebote ist lang - Computerkurse, Kreativkurse, Hausaufgabenbetreuung, Mathematik und Englisch für Schüler, Familienberatung und vieles mehr. Bei der Auswahl der Themen bemühen sich die Mitarbeiter, auf die Wünsche der Bevölkerung zu reagieren. So gab es zum Beispiel schon einen medizinischen Aufklärungskurs, der von einer Ärztin mit Migrationshintergrund durchgeführt wurde. Ein anderes Mal stellte die Einrichtung ihre Räume einer Gruppe türkischer Frauen zur Verfügung, die sich mit bildender Kunst beschäftigte. Eine weitere Idee wurde ebenfalls mit Begeisterung aufgenommen: Während der Blumenbergkonferenz im Oktober 2010 äußerten mehrere Bürger den Wunsch, einen Raum zu erhalten, um sich informell zu treffen, Kontakte zu schließen und sich für eigene Belange im Stadtteil engagieren zu können. Um dies realisieren zu können, übernimmt der Familienverband in Blumenberg in Kooperation mit der Caritas und der Sozialraumkoordination Köln-Chorweiler die Organi
P1010257_small
P1010257_small
sation und Begleitung des so genannten „Treff für Blumenberger", der einmal im Monat in den Räumen des Familienverbands stattfindet. Die Mitarbeiter des Familienverbands freuen sich über Anregungen oder einfach einen Besuch. Bei der Gelegenheit kann sich auch in den gut gefüllten Bücherregalen am Ende der Eingangshalle umgesehen werden. Jeder kann hier ein Buch ausleihen oder sein Buch vorbeibringen. Ganz frei und ohne Formalitäten. Zur großen Freude der Mitarbeiter werden die Reihen der Bücher nicht weniger, im Gegenteil, die Bibliothek wächst ständig.

Als engagierte Institution ist die Bildungsstätte Mitglied in der Stadtteilkonferenz Blumenberg und setzt sich für ein besseres soziales Miteinander in ganz Köln-Blumenberg ein.

AL, im Januar 2011

 

Update: Frau Butzmühlen hat die Einrichtung im Februar 2011 verlassen. An Ihre Stelle trat als Einrichtungsleiter Herr Semai Tatli, der gleich auch die DFV-Bildungsstätte in Chorweiler leitet.

You have no rights to post comments

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment