IG Blumenberg informiert

Erfahrungsbericht für das neue Kreuzfeld-Projekt

Auch wenn nicht viel aus dem Verein nach draußen drängt, war die IG Blumenberg weiterhin aktiv für den Stadtteil.

IG-Vorstand trifft sich mit FH-Studenten
IG-Vorstand trifft sich mit FH-Studenten
Am 7. Februar traf sich der Vorstand mit zwei Studenten der Fakultät für Architektur der Kölner Fachhochschule - Herrn Salzberger und Herrn Reckers. Beide sind Mitglieder einer Projektgruppe, die neue Pläne für den künftigen benachbarten Stadtteil Kreuzberg im Rahmen des Studiums erarbeitet. Die Studenten der höheren Semester haben sich vorgenommen die Stimmen der Stadtteilbewohner anzuhören, denn die bis heute existierenden Entwürfe sehen Kreuzberg als eine Art Kopie von Blumenberg. Diesen Umstand kritisieren sowohl die Blumenberger als auch die lokalen Politiker.

 

Der Vorstand der IG Blumenberg machte beide angehende Architekten auf die schlecht geplante Straßenführung im zweigeteilten Stadtteil aufmerksam, bei der zwei Hauptstraßen, die eine nach Süden, die andere nach Norden führend, jeweils in einer Sackgasse enden. Ferner erweist sich als Fehler, dass von Anfang an die Versorgung mit regulären Buslinien nicht bedacht wurde. Es fehlen zudem gemeinschaftsfördernde Einrichtungen - ein Vereinshaus oder eine Kneipe bzw. ein Café. Fast der ganze Wohnungsbestand in Blumenberg gehört großen Wohnungsgesellschaften, ein gewisser Anteil an Privatwohnungen könnte zur Stabilisierung der Fluktuation im Stadtteil beitragen.

Die Präsentation der Ergebnisse der Projektgruppe ist für Mitte März geplant. Die Anhörung wird öffentlich sein.

Gute Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche

Seit August 2014 ist Herr Thomas Wolff der neue leitende Pfarrer in der katholische Pfarrgemeinde St. Pankratius am Worringer Bruch. Die IG Blumenberg e.V. ist zwar ein überkonfessioneller Verein, arbeitet aber auch relativ eng mit der katholischen Kirche in Blumenberg zusammen. Die monatlichen Blumenbergtreffs finden zum Beispiel dort statt. Mehrere Veranstaltungen der IG konnten in den Räumen des Gemeindehauses durchgeführt werden. Viele Gründe also, den neuen Pfarrer kennen zu lernen und nach weiteren Gemeinsamkeiten zu suchen. Herr Wolff hat spontan dem Vorschlag zugestimmt und so traf sich der Vorstand der IG am 18. Februar zum fast zweistündigen Gespräch in einem Raum der Kirche in Blumenberg.

IG-Vorstand im Gespräch mit Pfarrer Wolf
IG-Vorstand im Gespräch mit Pfarrer Wolf
Die Vorstandsmitglieder J. Petrikowski, A. Litzenberger, S. Yeh und Vera van Beveren berichteten über die Anfänge und die aktuellen Aktivitäten des Vereins und über die fortgeschrittene Vernetzung der IG im Stadtteil. Herr Wolff nahm die Informationen mit großem Interesse auf und plädierte seinerseits für mehr Austausch untereinander in Blumenberg.

Es wurden auch einige ganz konkrete Anliegen besprochen, wie z. B. Unterstützung seitens der katholischen Gemeinde an den von der IG geplanten Konzerten im Gemeindehaus. Ein Thema war auch die Tätigkeit der Lebensmittelretter in Blumenberg, die nach einem geeigneten Standort für einen so genannten Fairteiler suchen. Dabei konnten einige Missverständnisse ausgeräumt werden. Die IG hat sich bereit erklärt einen Schrank zu sponsern, die katholische Gemeinde möchte intern ausloten, ob und wie sie eventuell einen Stellplatz anbieten kann. Herr Wolf strebt eine direkte Kontaktaufnahme zu den Lebensmittelrettern an.

Experten der AOK unterstützen die IG Blumenberg

Seit fast zwei Jahren ist die IG Blumenberg e.V. Mitglied im Netzwerk Nachbarschaft und trifft sich am 06. März im Rahmen eines aktuellen Projektes mit den Experten der AOK. Unser Verein wird weiterhin im eigenen Blog auf der Website der Initiative über seine Aktivitäten berichten.

In Kürze

Ein junger Skater in Blumenberg
Ein junger Skater in Blumenberg
Aktuell bemüht sich der Vorstand eine verantwortliche Stelle bei der Stadt Köln ausfindig zu machen, um eine Reinigung der Skateanlage von Splitt und sonstigem gefährlichen Müll zu veranlassen.

Vertreter der IG Blumenberg nehmen am 24. Februar an einer Veranstaltung zum Thema Verkehr im Kölner Norden im Marie-Juchacz-Altenzentrum teil.

Der IG ist es gelungen, die KiTa Schneebergstraße für ein Kinderchor- Konzert im Seniorenhaus St. Lazarus zu gewinnen. Die Kinder singen und tanzen vor den älteren Menschen am 18. März. Ein weiteres gleiches Konzert ist dort von der Kita Langenbergstr. 18 geplant.

Am 25. März findet die reguläre Jahres-Mitgliederversammlung der IG Blumenberg e.V. statt, auf der u.a. die aktuelle Agenda des Vereins besprochen werden soll.

22.02.2015

Foto: A. Litzenberger, J. Petrikowski

You have no rights to post comments

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.