Initiative gegen wilde Müllentsorgung am Blumenberger S-Bahnhof

November 2015
November 2015
Es gibt immer wieder Menschen, die ihren Müll und sogar ausgediente Gartenmöbel über den Zaun vom EDEKA-Parkplatz entsorgen. Dazu gehörte in letzter Zeit auch ein Einkaufswagen, der mutwillig die Böschung zum Bahnsteig hinab geworfen wurde. Dabei bietet die Stadt Köln einen kostenlosen Abholdienst der AWB Abfallwirtschaftsbetriebe für Sperrgut an, der unter der Telefon-Nr.  0221 / 9 22 22 22 angefordert werden kann, oder per Mail unter .

Um zu beratschlagen, wie man diesem Treiben Einhalt gebieten kann, trafen sich am Mittwoch, 02.12.2015, einige Mitglieder des Vorstandes und Beirats der IG-Blumenberg e.V. auf dem S-Bahnhofsvorplatz in Blumenberg mit dem Bahnhofsmanager, Herrn Rossmann, dem Vertreter des neuen Eigentümers des EDEKA-Häuserblocks, Herrn Rosery, sowie Herrn Celic, Inhaber von Edeka.

Es ging um diese Vermüllung des Abhangs zum Bahnsteig in Richtung Köln. Man wollte auf Initiative der IG gemeinsam eine Lösung für das Problem der wilden Müllentsorgung besprechen.

Herr Rossmann war entsetzt über die Ergebnisse der Räumaktion, die Anfang Oktober auf dem Gelände stattgefunden hat. Vor allem, dass bei dieser Müllräumung die Efeubewachsung vollkommen entfernt wurde, die zum Zweck der Hangsicherung dort vorhanden war. Das könne nun bei starkem Regen oder Schneefall einen Hangrutsch verursachen, sagte der Bahnhofsmanager!

Des weiteren stellte er fest, dass die Kupferverbindungsdrähte an den Geländern nicht mehr da waren. Sie dienen der Absicherung von Stromschlägen am Geländer.

Als die vernünftigste und auch ausführbare Lösung wurde überlegt, das Geländer des Fußgängerzugangs rechts neben dem Gebäude des Physiotherapeuten auf den Edeka-Parkplatz, d.h. ausgehend von der Vordachabdeckung und bis zum Ende des Parkplatzes um einiges zu erhöhen. Ausserdem sollen noch mehrere zusätzliche helle Lampen überall dort angebracht werden, wo diese Stellen besser ausgeleuchtet werden können, um die wilden Müllentsorger abzuschrecken. Herr Rosery, in Vertretung der neuen Eigentümer des gesamten Gebäudekomplexes, wird veranlassen, dass die bestehende aber defekte vierarmige Lampe auf dem Parkplatz kurzfristig instand gesetzt wird.

August 2015
August 2015
Oktober 2015
Oktober 2015

Es wurde vereinbart, dass Herr Rosery einen Kostenvoranschlag für diese angesprochenen Maßnahmen einholen wird. An den Kosten will sich die Deutsche Bahn und auch Herr Celic jeweils angemessen beteiligen. Man hofft, Anfang des neuen Jahres mit der Ausführung beginnen zu können.
Es war ein gutes, ernsthaftes und angenehmes Gespräch und die IG wird von den Herren Rossmann und Rosery über alle weiteren Schritte unterrichtet.

Vera van Beveren, 03.12.2015
Fotos: So sah der Hang in den letzten Monaten aus.

You have no rights to post comments

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok